FacebookTwitterWhatsAppLinkedInXING

Artikel per Mail weiterleiten

Voller Einsatz für seelische Gesundheit

Mit ihrer Teilnahme an einem Human-Kicker-Turnier haben Kollegen und eine Kollegin aus Duisburg geholfen, auf die Bedeutung der psychischen Gesundheit aufmerksam zu machen. Gratis dazu gab es jede Menge Spaß.

Anlässlich des Welttags der seelischen Gesundheit am 10. Oktober hat der Verein Regenbogen Duisburg, der sich seit über 30 Jahren um Menschen mit psychischen Erkrankungen kümmert, eine Aktionswoche zu diesem Thema mit unterschiedlichen Aktivitäten veranstaltet.

Der Welttag der seelischen Gesundheit

Der Welttag der seelischen Gesundheit wird von der World Federation for Mental Health (WFMH) und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ausgerufen und findet jedes Jahr am 10. Oktober statt. Der Tag soll auf die psychische Gesundheit von Menschen aufmerksam machen, Informationen über psychische Krankheiten zugänglich machen und Solidarität mit psychisch Kranken und ihren Angehörigen ausdrücken.

 

Unser Duisburger Kollege Robin Seifert kennt die wertvolle Arbeit, die Regenbogen Duisburg leistet, da seine Frau für den Verein tätig ist. Als er im Programm der Aktionswoche las, dass am Freitag ein Human-Kicker-XXL-Turnier stattfinden sollte, war ihm klar: „Dafür kann ich auch meine Kolleginnen und Kollegen begeistern!“

„Das machen wir wieder!“

Gesagt, getan: Mit Unterstützung des Green & Social Teams stellte er schnell zwei Teams engagierter Kolleg*innen aus den Reihen der Abteilung Telemarketing auf die Beine, die im Rahmen eines halben Freiwilligentages voller Elan gegen andere Mannschaften aus den Bereichen Sport, Wirtschaft, Gesundheit und Kultur antraten.

Beim Human-Kicker wird mit lebenden Personen in einer aufblasbaren Fußballarena gekickert. Die jeweils sechs Spieler beider Mannschaften werden an der Kickerstange fixiert. Das heißt: Man kann sich nur zusammen nach rechts und links bewegen und kommt nur als Team zum Erfolg.

 

Ausgestattet mit den Trikots des letzten TARGOBANK RUNs haben beide Mannschaften die TARGOBANK würdig vertreten. Ein Team kam sogar ungeschlagen bis ins Halbfinale. Dort konnte es sich in einem spannenden Match aus einem klaren Rückstand noch in die Verlängerung kämpfen und ins Finale einziehen. Das Endspiel ging dann leider klar an das Siegerteam des duisport, Duisburg, was dem Spaß an dieser Veranstaltung aber keinesfalls geschadet hat. Einhelliger Tenor aller TARGOBANK Teilnehmer*innen war: „Das machen wir im nächsten Jahr wieder!“

 

 

„Vielen Dank für das Engagement unserer Kickerin und Kicker, die sich auch vom Regenwetter nicht haben abhalten lassen“ so Theo Peters von der Green & Social Initiative. „Mit viel Spaß haben sie dazu beigetragen, auf psychische Gesundheitsprobleme von Menschen aufmerksam zu machen.“

Auch die TARGOBANK engagiert sich

Nicht nur dem Duisburger Team, auch der TARGOBANK als Unternehmen liegt das Thema der seelischen Gesundheit sehr am Herzen. Deshalb hat die Bank auch die Aktionswoche zum Anlass genommen, 1.000 Euro an Regenbogen Duisburg zu spenden, um deren wertvolle Arbeit zu unterstützen.

Und auch unsere Mitarbeitenden können sich im Fall der Fälle auf die Unterstützung der Bank verlassen: „Wenn Sie sich in einer Situation befinden, die Ihnen das Leben schwer macht, können Sie sich jederzeit an unseren Gesundheitsmanager Berthold Iserloh oder die Hotline des pme Familienservice wenden“, sagt Ça va-Verantwortliche Erika Kasper.