FacebookTwitterWhatsAppLinkedInXING

Artikel per Mail weiterleiten

Das schönste Geschenk: Zeit!

Urlaub statt Bonus

In diesem Jahr hat es die TARGOBANK ihren Mitarbeitern erstmalig ermöglicht, ihren Jahresbonus in zusätzlichen Urlaub umzuwandeln. 195 Targobanker haben die Gelegenheit beim Schopf gepackt und einen Teil ihres Bonus in zusätzliche Urlaubstage umgewandelt oder eine unbezahlte Auszeit eingeplant.

Marco Strank, Kundenberater in der Filiale Altenessen, ist begeistert: „Ich finde die Idee super, einen Teil des Bonus in zusätzliche Urlaubstage umzuwandeln. Das ermöglicht es, auch größere bzw. zeitintensivere Projekte zu verwirklichen oder für die Familie da zu sein. Da wir dieses Jahr ein Haus bauen, kam für mich die Möglichkeit wie gerufen. Es gibt mir den nötigen Freiraum, in Absprache mit meinem Filialleiter wichtige Termine wahrnehmen zu können, ohne den Erholungsaspekt des Urlaubs vollständig zu verlieren.“

Gute Idee, schnell verwirklicht

Als das Team Vergütung & Grundsatz der Personalabteilung im Herbst 2018 Ideen für die Initiative „Mitarbeiter 2020“ diskutierte, hatte Annette Metzele, selbst Mutter von zwei Kindern, die Idee, zusätzliche Urlaubstage durch Gehaltsverzicht bzw. –umwandlung zu generieren. Ihre Kollegen waren sofort Feuer und Flamme: „Die Idee passte perfekt zu unserem Vorhaben, eine höhere Flexibilität für die Mitarbeiter anzubieten“, bestätigt Abteilungsleiter Thomas Lahme. „So können Familie und Beruf noch stärker in Einklang gebracht werden und die Mitarbeiter können auch auf nicht geplante Entwicklungen besser reagieren.“

Alle ziehen an einem Strang

Gemeinsam mit einem Projektteam übernahm Sabine Kutt-Geppert, ebenfalls aus der Abteilung Vergütung & Grundsatz, die Implementierung. Viele Fragen, zum Beispiel rund um die Themen Steuer, Sozialversicherung oder Beantragungsprozess mussten geklärt und eine gemeinsame Erklärung mit den Betriebsräten abgeschlossen werden. Sabine Kutt-Geppert berichtet: „Alle beteiligten Abteilungen sowie die Betriebsräte haben uns hierbei sehr engagiert unterstützt. Deshalb auch auf diesem Weg ein herzliches Dankeschön an die Kolleginnen und Kollegen, dass sie es möglich gemacht haben, dieses Projekt sehr kurzfristig zu Gunsten der Mitarbeiter umzusetzen!“

Annette Metzele, Thomas Lahme und Sabine Kutt-Geppert aus dem Team HR Vergütung und Grundsatz

 

Urlaub statt Bonus oder Gewinnbeteiligung

Alle Mitarbeiter der TARGOBANK Gruppe, die länger als 12 Monate im Unternehmen sind, können ihren Bonus für eine zusätzliche Urlaubswoche nutzen. Das nächste Mal ist das wieder 2020 möglich, da die Beantragungsfrist für dieses Jahr bereits abgelaufen ist. „Urlaub statt Bonus oder Gewinnbeteiligung“ ist ebenso wie „unbezahlte Auszeit“ (hier kann ein Teil des Gehalts in bis zu vier Wochen Urlaub umgewandelt werden) eine der Initiativen aus dem Projekt „Mitarbeiter 2020“, um die Arbeitszeit für Targobanker zu flexibilisieren und ihnen mehr individuellen Freiraum zu bieten.

Zusätzliche Urlaubstage müssen in die Urlaubs- und Kapazitätsplanung passen. Um eine erfolgreiche Urlaubsplanung zu erreichen, muss die Planung von zusätzlichen Urlaubstagen zusammen mit der Führungskraft erfolgen. Weitere Informationen finden Sie im Intranet (Link funktioniert nur aus dem Unternehmensnetzwerk) unter dem Suchbegriff „Urlaub statt Bonus“.

Viel Lob von den Kollegen

Neben den 195 Anträgen auf Urlaub statt Bonus in diesem Jahr hat die Abteilung viel positives Feedback bekommen. Auch wenn viele Targobanker das Angebot nicht direkt im ersten Jahr in Anspruch genommen haben, freuen sie sich über die Möglichkeit, das irgendwann in der in Zukunft tun zu können. Julia Görtz, Personalleiterin TDG, ist überzeugt: „Dieses tolle Angebot für alle Mitarbeiter eröffnet eine zusätzliche Möglichkeit, die Welt zu erkunden oder anderen Hobbies nachzukommen. Das trägt auch weiter zur Attraktivität unseres Unternehmens bei.“

Das findet auch Pauline Gerner-Beuerle aus dem Team Kontoabwicklung Nachlass. Die 32jährige erzählt: „Ich habe an dem Programm „Urlaub statt Bonus“ teilgenommen, weil meine Familie im Norden wohnt. Im Sommer werde ich wieder Tante und möchte dann gerne öfter in die alte Heimat fahren.“ Sie ergänzt: „Ich finde, das Programm ist ein tolles Angebot an die Mitarbeiter, frei zu entscheiden, in welcher Form man belohnt werden möchte. Die Möglichkeit, mehr Urlaubstage und somit mehr Erholung zu haben, ist für mich ein sehr verlockendes Angebot.“

Pauline Gerner-Beuerle, Sachbearbeiterin im Team Kontoabwicklung Nachlass