© iStock

Online-Banking wird immer beliebter in Deutschland: Mindestens zwei Drittel der Bankkundinnen und -kunden nutzen diesen Service inzwischen regelmäßig. Je nach Erhebung sind es sogar schon mehr als 80 Prozent, die Zahlungen und Überweisungen per Internet tätigen. In jüngster Zeit gab es den größten Zuwachs bei älteren Kundinnen und Kunden.

Auch Seniorinnen und Senioren regeln Finanzielles zunehmend im Netz

In den letzten beiden Jahren ist vor allem in das Zahlungsverhalten von Seniorinnen und Senioren einiges in Bewegung gekommen: Sie schätzen es offensichtlich mehr und mehr, nicht wegen jeder Banküberweisung die Filiale aufsuchen zu müssen. Konkrete Zahlen dazu hat der Branchenverband Bitkom ermittelt und im Sommer 2021 bekannt gegeben. Waren es 2019 noch 3,5 Millionen Seniorinnen und Senioren, die ihre Geldangelegenheiten regelmäßig online abwickelten, wuchs diese Zahl 2021 auf 6,5 Millionen. „Seit Corona erleben wir einen regelrechten Sturm der Senioren auf die Online-Filialen der Banken“, berichtet Achim Berg, Präsident der Bitkom.

Einen generellen Zuwachs bei der Nutzung digitaler Bankdienstleistungen hat auch die TARGOBANK in den letzten Jahren feststellen können. Der Überweisungsträger aus Papier, an den sich viele über Jahre und Jahrzehnte so sehr gewöhnt haben, fristet mehr und mehr ein Schattendasein. Doch der Trend hin zu den Online-Geschäften bedeutet nicht, dass die Bankfilialen zur aussterbenden Gattung gehören. Die TARGOBANK ist davon überzeugt, dass Kunden beides brauchen: digitale Lösungen für einfache Bankgeschäfte wie Überweisungen; persönliche Beratung für komplexere Fragen wie Geldanlagen und Versicherungen.

„Neben dem Plus an Flexibilität und Komfort ist vor allem die Frage der Sicherheit ausschlaggebend, ob man sich für das Online-Banking entscheidet“, weiß Mario Hohenstatt von der TARGOBANK.

Sicherheit durch doppelte Authentifizierung

Technisch und rechtlich ist in den letzten Jahren viel geschehen, um das Online-Banking sehr sicher zu machen. Hier ist vor allem die doppelte Authentifizierung zu nennen, die nun zwingend vorgeschrieben ist. Die TARGOBANK hat dafür das einfache und schnelle App-basierte TAN-Verfahren easyTAN entwickelt.

Durch zusätzliche kostenlose Vereinbarungen mit der TARGOBANK kann man sich sogar Geldbeträge ersetzen lassen, die durch durch den Missbrauch online abgefangener Authentifizierungselemente unrechtmäßig vom Konto bewegt wurden. Im Klartext: Sollte man mit der Online-Sicherheits-Garantie Opfer eines Betrugs werden, erhält man das erbeutete Geld zurück, wenn man den Vorfall der Polizei meldet und den Ermittlern für Auskünfte zur Verfügung steht. Soweit muss es aber nicht kommen, wenn man einige simple Ratschläge befolgt.

 

Alles übersichtlich im Blick

Und wer sich erst einmal sicher beim Online-Banking fühlt, muss gar nicht lange von den Vorteilen überzeugt werden:

  • Überweisungen, die Einrichtung eines Dauerauftrags oder auch Servicewünsche wie Freistellungsaufträge und Adressänderungen lassen sich zu jeder Zeit und praktisch an jedem Ort direkt online erledigen, ohne dazu extra in die Filiale kommen zu müssen.
  • Alle Finanz-Infos sind übersichtlich im Blick, es ist nicht mehr nötig, umständlich nach ausgedruckten Kontoauszügen zu suchen. Die schnellen Push-Benachrichtigungen führen zu optimaler Kostenkontrolle.
  • Gibt es neue Angebote oder Services bei der Bank, bekommt man eine persönliche Nachricht direkt ins Postfach – so hat man die Info dazu buchstäblich sofort auf dem Schirm.
  • Ein weiterer nützlicher Service des Online-Bankings bei der TARGOBANK ist das digitale Haushaltsbuch. Damit erhält man optimale Übersicht über Einnahmen und Ausgaben – ganz unabhängig davon, in welchem Lebensjahrzehnt man sich fürs Online-Banking entscheidet.

Mobile Banking

Noch flexibler und komfortabler als an PC oder Laptop ist das Banking per Smartphone: Dazu finden Sie im Google Play Store (Android) und im App Store (Apple) die TARGOBANK Banking App. Sie bietet eine Vielzahl an Funktionen des Online-Bankings und ist genauso sicher.