Weihnachtliches Engagement: TARGOBANK unterstützt soziale Einrichtungen

  • Hauptverwaltung in Düsseldorf unterstützt WDR 2 Weihnachtswunder und Gutenachtbus
  • Großstandort in Duisburg spendet für Tafel und Kinderschutzbund
  • Factoring-Standort in Mainz engagiert sich für Kinder

Düsseldorf, 18. Dezember 2023 – Von Geldspenden über Geschenke für Kinder und Lebensmittel für die Tafel bis hin zu ehrenamtlichem Engagement – Targobanker*innen haben erneut die Vorweihnachtszeit zum Anlass genommen, um sich für bedürftige Menschen einzusetzen. Auch die Bank hat in ganz Deutschland wieder langjährige Partner und neue Aktionen unterstützt.

WDR 2 Weihnachtswunder und Gutenachtbus Düsseldorf

Im Rahmen des „WDR 2 Weihnachtswunder“ ruft der Radiosender zum zweiten Mal gemeinsam mit der „Aktion Deutschland Hilft“ zu Spenden auf – 2023 heißt das Spendenziel „Gemeinsam für Mütter in Not„. In diesem Jahr steht das Glashaus des „WDR 2 Weihnachtswunder“ vom 16. bis 20. Dezember in Düsseldorf – der Heimatstadt der TARGOBANK. „In Düsseldorf ist unsere Hauptverwaltung und wir sind seit fast 100 Jahren hier ansässig. Da war es für uns selbstverständlich, die Spendenaktion vor unserer Haustür zu unterstützen,“ sagt Isabelle Chevelard, Vorstandsvorsitzende der TARGOBANK. Die Bank und die Mitarbeitenden haben knapp 11.000 Euro an das Weihnachtswunder gespendet.

Bei der Betriebsversammlung der TARGOBANK Hauptverwaltung in Düsseldorf an Nikolaus haben Sonja Glock (l.) und Stephanie Heinze (r.) aus der Unternehmenskommunikation die Gelegenheit genutzt, um persönlich auf die Spendensammelaktion aufmerksam zu machen.

Das Engagement für den Düsseldorfer Gutenachtbus hat derweil bereits Tradition: Zum fünften Mal in Folge hat die Bank den Verein vision:teilen, die Dachorganisation des „Gutenachtbus“ unterstützt – in diesem Jahr mit 3.000 Euro. „Ende November haben wir als Team der Unternehmenskommunikation unseren Freiwilligentag genutzt, um den „Gutenachtbus“ zu unterstützen“, sagt Christoffer Kleindienst, Pressesprecher bei der TARGOBANK. „Wir haben gekocht und Kleiderspenden sortiert, die die Obdachlosen dringend brauchen: Der „Gutenachtbus“ ist für sie nachts auf der Straße die letzte Anlaufstelle. Hier können sie sich mit warmer Kleidung, einer warmen Mahlzeit sowie Decken und Schlafsäcken versorgen, um besser durch die Nächte zu kommen.“

Unterstützung für die Tafel, den Kinderschutzbund und das Schifferkinderheim Nikolausburg in Duisburg

In Duisburg führt die Bank ein Kundencenter mit 2.000 Mitarbeiter*innen. Am damit größten Standort der TARGOBANK haben sich die Mitarbeitenden erneut für die Tafel Duisburg stark gemacht und während der Vorweihnachtszeit haltbare Lebensmittel gesammelt. Zusätzlich hat die Tafel eine Spende in Höhe von 3.000 Euro von der Bank erhalten.

Auch die Wunschzettelaktion in Kooperation mit dem Kinderschutzbund Duisburg gibt es seit vielen Jahren. Mitarbeitende erfüllen dabei die Weihnachtswünsche von Kindern aus verschiedenen integrativen Gruppen, die durch den Kinderschutzbund Duisburg gefördert werden. An den Kinderschutzbund Duisburg ging ebenfalls eine Spende in Höhe von 2.000 Euro von der TARGOBANK.

Die Auszubildenden in Duisburg haben Mitte Dezember selbstgebackene Plätzchen und Kakao für einen guten Zweck verkauft. Insgesamt kamen rund 1.240 Euro zusammen, mit denen sie das Schifferkinderheim Nikolausburg in Duisburg unterstützen. Die Bank hat diesen Betrag aufgerundet, sodass auch dort eine Spende in Höhe von 2.000 Euro entstanden ist.

Engagement in Mainz und an weiteren Standorten

Auch an anderen Großstandorten hat die Bank an Einrichtungen gespendet, für die Mitarbeitende vor Ort seit vielen Jahren aktiv sind: Traditionell unterstützen Kolleginnen und Kollegen des TARGOBANK Factoring-Verwaltungsstandorts in Mainz zu Weihnachten die „Angel Tree“-Aktion des örtlichen Kinderschutzbundes. 116 Kinderwünsche in vier verschiedenen Einrichtungen konnten die Targobanker*innen in diesem Jahr erfüllen. Auch den Kinderschutzbund Mainz hat die TARGOBANK dieses Jahr mit einer Spende in Höhe von 2.000 Euro bedacht.

Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem bundesweiten Vertrieb der Bank unterstützen in der Vorweihnachtszeit vielfältige soziale Projekte vor Ort. Beispielsweise unterstützen die Vermögensberatung und die Filiale Lippstadt erneut die Weihnachtswunschbaumaktion der Stadt. Der Standort in Gifhorn hilft Kindern und Jugendlichen aus Kinderheimen in der Umgebung mit einem Wunschzettelbaum in der Filiale.


Über TARGOBANK

Die TARGOBANK verfügt über knapp 100 Jahre Erfahrung auf dem deutschen Bankenmarkt. Sie betreut 3,6 Millionen Privat-, Geschäfts- und Firmenkunden.

Das Angebot für Privatkund*innen umfasst die Bereiche Konto & Karten, Kredit & Finanzierung, Sparen & Geldanlage, Vermögen & Wertpapiere sowie Schutz & Vorsorge. Angebote für Geschäfts- und Firmenkunden ergänzen ihr Geschäftsmodell: So bietet die TARGOBANK Absatzfinanzierungen für den Einzelhandel, über die Autobank Einkaufs- und Absatzfinanzierungen für den Kfz-Handel sowie Finanzprodukte für Klein- und Kleinstunternehmen, Selbstständige, freiberuflich Tätige und Gründer*innen an. Zum Leistungsspektrum im Firmenkundengeschäft gehören Unternehmens- und Sonderfinanzierungen für den gehobenen Mittelstand sowie Finanzierungen von Gewerbeimmobilien ebenso wie Zahlungsverkehr und Anlageprodukte. Darüber hinaus bietet die TARGOBANK Unternehmen Finanzierungslösungen in den Bereichen Factoring, Leasing und Investitionsfinanzierung an.

Der Schwerpunkt im Privat-, Geschäfts- und Firmenkundengeschäft liegt auf einfachen, attraktiven Bankprodukten, gutem Service sowie auf einer langfristigen und nachhaltigen Entwicklung. Um nah an ihren Kund*innen zu sein, betreibt die TARGOBANK 332 Standorte in über 250 Städten in Deutschland und ist online sowie telefonisch im Kundencenter rund um die Uhr erreichbar. Die Bank kombiniert somit die Vorteile einer Digitalbank mit persönlicher Beratung und exzellentem Service in den Filialen und bei Kund*innen zuhause.

Hauptsitz der TARGOBANK ist Düsseldorf. Deutschlandweit beschäftigt sie 7.000 Mitarbeiter*innen. In Duisburg führt die Bank ein Kundencenter mit 2.000 Mitarbeiter*innen. Hinzu kommen Verwaltungsgebäude in Mainz (Factoring), Düsseldorf (Leasing & Investitionsfinanzierungen) und Frankfurt (Corporate & Institutional Banking). Als Tochter der genossenschaftlichen Crédit Mutuel Alliance Fédérale, einer der größten und finanzstärksten Banken Europas, ist die TARGOBANK eine sichere Partnerin für ihre Kund*innen.

Weiterführende Informationen: www.targobank.de

Über Crédit Mutuel Alliance Fédérale

Als Allfinanzanbieter der ersten Stunde in Frankreich bietet Crédit Mutuel Alliance Fédérale mit mehr als 77.000 Mitarbeitenden und 4.500 Filialen, die über 30 Millionen Kund*innen betreuen, ein breit gefächertes Angebot an Dienstleistungen für Privatpersonen, freiberuflich Tätige und Unternehmen jeder Größe.

Als eine der solidesten europäischen Bankengruppen belief sich ihr Eigenkapital zum 31. Dezember 2022 auf 56,7 Milliarden Euro und ihre CET1-Ratio lag bei 18,2 Prozent.

Crédit Mutuel Alliance Fédérale vereint 14 regionale Crédit Mutuel Verbände. Darüber hinaus gehören zur Crédit Mutuel Alliance Fédérale auch die Caisse Fédérale de Crédit Mutuel, die Banque Fédérative du Crédit Mutuel (BFCM) und alle ihre Tochtergesellschaften, einschließlich CIC, Euro-Information, Assurances du Crédit Mutuel (ACM), TARGOBANK in Deutschland, Cofidis, Beobank in Belgien, Banque Européenne du Crédit Mutuel (BECM), Banque de Luxembourg, Banque Transatlantique und Homiris.

Weiterführende Informationen: www.creditmutuelalliancefederale.fr

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

TARGOBANK AG
Unternehmenskommunikation