Targobanker spenden für den Düsseldorfer Gutenachtbus

Daniel Stumpe von Vision:Teilen e. V. und Sonja Glock von der TARGOBANK bei der Spendenübergabe vor der TARGOBANK Hauptverwaltung in Düsseldorf.

 

Es hat bereits Tradition: Das dritte Jahr in Folge spendet die TARGOBANK in der Vorweihnachtszeit an den Düsseldorfer Gutenachtbus und damit für obdachlose und hilfsbedürftige Menschen. Durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind mehr als 2.500 Euro zusammengekommen.

In diesem Jahr stand nicht nur ein Sparschwein für Spenden in der Hauptverwaltung, sondern auch im Gebäude des TARGOBANK Geschäftsbereichs Leasing am Seestern in Düsseldorf. Wegen der hohen Homeoffice-Quote in der Verwaltung, konnten alle Kolleginnen und Kollegen unter dem Stichwort „TARGOBANK“ zusätzlich auch direkt an den Verein vision:teilen, der Dachorganisation des Gutenachtbusses, spenden.

„Vor einem Jahr hatten wir alle gehofft, dass Weihnachten 2021 wieder normal verläuft – leider hat die Pandemie Wirtschaft und Gesellschaft weiterhin fest im Griff und damit auch die Arbeit des Gutenachtbus“, sagt Sonja Glock, Pressesprecherin bei der TARGOBANK. „Der Bedarf und damit die Kosten sind weiterhin hoch und das Projekt finanziert sich komplett durch Spenden. Deshalb haben wir in diesem Jahr erneut unsere Weihnachtsaktion genutzt, um obdachlosen und hilfsbedürftigen Menschen in Düsseldorf zu helfen.“

Corona-Pandemie sorgt weiter für höhere Kosten

Wenn es in Düsseldorf nachts wieder Temperaturen um den Gefrierpunkt gibt, dann bedeutet das für obdachlose Menschen Lebensgefahr. „Menschen auf der Straße sind noch dazu aufgrund ihrer Lebenssituation besonders anfällig für Erkrankungen, und damit natürlich auch für Corona“, sagt Daniel Stumpe von vision:teilen. Im vergangenen Jahr hat das Gutenachtbus-Team zwar bereits die Voraussetzungen geschaffen werden, um die besonderen Sicherheits- und Hygieneanforderungen während der Pandemie erfüllen zu können. „Aber auch in diesem Jahr hatten wir weiterhin zusätzliche Kosten zum Beispiel für Masken, Handschuhe und Desinfektionsmittel,“ so Stumpe weiter. „Deshalb freuen wir uns umso mehr über die Spende der TARGOBANK.“

Der Gutenachtbus freut sich nicht nur über Geldspenden, auch Kleidung für Männer und Frauen, auch Woll- oder Fleecedecken, Isomatten, Schlafsäcke, Rucksäcke und Hygieneartikel werden dringend gebraucht.

 

Über den Gutenachtbus und den Verein vison:teilen

2011 hatten Bruder Peter Amendt vom Verein „vision:teilen“ und Hubert Ostendorf vom Obdachlosenmagazin fifty-fifty die Idee, nachts mit einem Bus für Menschen ohne Wohnung ansprechbar zu sein und so eine Lücke im Hilfssystem zu stopfen. Am 6. Dezember 2011 stand der Bus das erste Mal vor dem Kom(m)ödchen in der Altstadt. Beide Organisationen sind bis heute Träger des Projekts, das komplett über Spenden finanziert wird. Rund 50 Ehrenamtliche sind inzwischen montags bis freitags und alle zwei Wochen auch samstags ab von 22 bis 0.30 Uhr mit dem Gutenachtbus im Düsseldorfer Stadtgebiet im Einsatz.

Dafür ist ein Lieferwagen als mobiles Ess- und Sprechzimmer eingerichtet worden, der in Notfällen auch für den Personentransport genutzt wird. Der Bus wird ganzjährig eingesetzt und unter der Leitung eines Sozialarbeiters von Ehrenamtlichen begleitet, die die Nöte der Obdachlosen auf der Straße kennen. Mit diesem niederschwelligen Hilfsangebot bietet der Gutenachtbus den oft ausgegrenzten Mitbürgerinnen und Mitbürgern einen abendlichen Treffpunkt und ein offenes Ohr und damit mehr als nur eine warme Mahlzeit und saubere Kleidung. Damit ist der Gutenachtbus ein wichtiges, zuweilen Leben rettendes Projekt für Menschen auf der Straße, besonders in den kalten und dunklen Wintermonaten.


Über TARGOBANK

Die TARGOBANK verfügt über mehr als 90 Jahre Erfahrung auf dem deutschen Bankenmarkt. Sie betreut 3,6 Millionen Privat-, Geschäfts- und Firmenkunden.

Das Angebot für Privatkund*innen umfasst die Bereiche Konto & Karten, Kredit & Finanzierung, Sparen & Geldanlage, Vermögen & Wertpapiere sowie Schutz & Vorsorge. Angebote für Geschäfts- und Firmenkunden ergänzen ihr Geschäftsmodell: So bietet die TARGOBANK Absatzfinanzierungen für den Einzelhandel, über die Autobank Einkaufs- und Absatzfinanzierungen für den Kfz-Handel sowie Finanzprodukte für Klein- und Kleinstunternehmen, Selbstständige, freiberuflich Tätige und Gründer*innen an. Darüber hinaus bietet die TARGOBANK Unternehmen Finanzierungslösungen in den Bereichen Factoring, Leasing und Investitionsfinanzierung an.

Der Schwerpunkt im Privat-, Geschäfts- und Firmenkundengeschäft liegt auf einfachen, attraktiven Bankprodukten, gutem Service sowie auf einer langfristigen und nachhaltigen Entwicklung. Um nah an ihren Kund*innen zu sein, betreibt die TARGOBANK 335 Standorte in über 250 Städten in Deutschland und ist online sowie telefonisch im Kundencenter rund um die Uhr erreichbar. Die Bank kombiniert somit die Vorteile einer Digitalbank mit persönlicher Beratung und exzellentem Service in den Filialen und bei Kund*innen zuhause.

Hauptsitz der TARGOBANK ist Düsseldorf. Deutschlandweit beschäftigt sie über 7.000 Mitarbeiter*innen. In Duisburg führt die Bank ein Kundencenter mit 2.000 Mitarbeiter*innen. Hinzu kommen Verwaltungsgebäude in Mainz (Factoring) und Düsseldorf (Leasing & Investitionsfinanzierungen). Als Tochter der genossenschaftlichen Crédit Mutuel Alliance Fédérale, einer der größten und finanzstärksten Banken Europas, ist die TARGOBANK eine sichere Partnerin für ihre Kund*innen.

Weiterführende Informationen: www.targobank.de

Über Crédit Mutuel Alliance Fédérale

Als Allfinanzanbieter der ersten Stunde in Frankreich ist Crédit Mutuel Alliance Fédérale mit fast 4.500 Filialen, die mehr als 29 Millionen Kund*innen betreuen, eine führende Bank in Frankreich, die Privatpersonen, freiberuflich Tätigen vor Ort und Unternehmen jeder Größe ein breit gefächertes Angebot an Dienstleistungen bietet.

Als eine der stärksten europäischen Banken belief sich ihr Eigenkapital zum 31. Dezember 2021 auf 53,2 Milliarden Euro und ihre CET1-Ratio lag bei 18,8 Prozent.

Crédit Mutuel Alliance Fédérale vereint die Crédit Mutuel Verbände Centre Est Europe (Strasbourg), Sud-Est (Lyon), Ile-de-France (Paris), Savoie-Mont Blanc (Annecy), Midi-Atlantique (Toulouse), Loire-Atlantique et Centre-Ouest (Nantes), Centre (Orléans), Normandie (Caen), Dauphiné-Vivarais (Valence), Méditerranéen (Marseille), Anjou (Angers), Massif Central (Clermont-Ferrand), Antilles-Guyane (Fort-de-France) und Nord Europe (Lille). Zur Crédit Mutuel Alliance Fédérale gehören auch die Caisse Fédérale de Crédit Mutuel, die Banque Fédérative du Crédit Mutuel (BFCM) und alle ihre Tochtergesellschaften, einschließlich CIC, Euro-Information, Assurances du Crédit Mutuel (ACM), TARGOBANK, Cofidis, Banque Européenne du Crédit Mutuel (BECM), Banque de Luxembourg, Banque Transatlantique und Homiris.

Weiterführende Informationen: www.creditmutuelalliancefederale.fr

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

TARGOBANK AG
Unternehmenskommunikation
Tel.: 0211 8984 1300