• Ausbau einer eigenen IT-Wertpapierplattform innerhalb der Crédit Mutuel-Gruppe
  • TARGOBANK macht sich unabhängig von externen IT-Dienstleistern
  • System wird bereits in Frankreich und Spanien erfolgreich genutzt; Belgien folgt

Die TARGOBANK mit Hauptsitz in Düsseldorf hat Anfang Oktober die neu IT-Wertpapierplattform GSP eingeführt: Die Abkürzung GSP steht für German Settlement Plattform, ein System, das von den konzerneigenen IT-Einheiten der TARGOBANK in Deutschland und von Wertpapierspezialisten der Crédit Mutuel Gruppe in Frankreich entwickelt wurde. Es dient zur Abwicklung der gesamten Wertpapiergeschäfte bei der TARGOBANK. Darunter fallen zum Beispiel die Abwicklung von Zins- und Dividendenzahlungen, die Durchführung von Kapitalmaßnahmen oder aber die Versendung von Hauptversammlungseinladungen. Für die börsliche Orderabwicklung arbeitet die TARGOBANK künftig mit HSBC Deutschland, einem führenden Anbieter für Wertpapierdienstleistungen am deutschen Markt, zusammen.

„Dieses Großprojekt ist ein Beispiel für gelungene Zusammenarbeit und Integration innerhalb der Gruppe. Indem wir auf eine bereits bestehende Infrastruktur der Crédit Mutuel Gruppe aufsetzen, machen wir uns unabhängig von externen Anbietern, heben Synergien und belassen Kosten innerhalb der Gruppe“, sagt Pascal Laugel, Vorstandsvorsitzender der TARGOBANK, über den erfolgreichen Start von GSP. Zuvor wurde die technische Wertpapierabwicklung von einem externen Anbieter erbracht.

In fast fünf Jahren Projektzeit haben mehr als 200 Mitarbeiter in Deutschland und Frankreich insgesamt rund 25.000 Manntage in die Entwicklung und Programmierung gesteckt. Mit rund 14.000 Testfällen wurde die neue Plattform auf Herz und Nieren geprüft und auf mehreren tausend Seiten dokumentiert.

Damit ist der Crédit Mutuel das erste europäische Finanzinstitut, das seine Wertpapiergeschäfte in Frankreich, Deutschland, Spanien und künftig auch in Belgien über eine selbst entwickelte Systemplattform betreibt.


Über TARGOBANK

Die TARGOBANK verfügt über mehr als 90 Jahre Erfahrung auf dem deutschen Bankenmarkt. Sie betreut 3,6 Millionen Privat-, Geschäfts- und Firmenkunden.

Das Angebot für Privatkund*innen umfasst die Bereiche Konto & Karten, Kredit & Finanzierung, Sparen & Geldanlage, Vermögen & Wertpapiere sowie Schutz & Vorsorge. Angebote für Geschäfts- und Firmenkunden ergänzen ihr Geschäftsmodell: So bietet die TARGOBANK Absatzfinanzierungen für den Einzelhandel, über die Autobank Einkaufs- und Absatzfinanzierungen für den Kfz-Handel sowie Finanzprodukte für Klein- und Kleinstunternehmen, Selbstständige, freiberuflich Tätige und Gründer*innen an. Darüber hinaus bietet die TARGOBANK Unternehmen Finanzierungslösungen in den Bereichen Factoring, Leasing und Investitionsfinanzierung an.

Der Schwerpunkt im Privat-, Geschäfts- und Firmenkundengeschäft liegt auf einfachen, attraktiven Bankprodukten, gutem Service sowie auf einer langfristigen und nachhaltigen Entwicklung. Um nah an ihren Kund*innen zu sein, betreibt die TARGOBANK 335 Standorte in über 250 Städten in Deutschland und ist online sowie telefonisch im Kundencenter rund um die Uhr erreichbar. Die Bank kombiniert somit die Vorteile einer Digitalbank mit persönlicher Beratung und exzellentem Service in den Filialen und bei Kund*innen zuhause.

Hauptsitz der TARGOBANK ist Düsseldorf. Deutschlandweit beschäftigt sie 7.300 Mitarbeiter*innen. In Duisburg führt die Bank ein Kundencenter mit 2.000 Mitarbeiter*innen. Hinzu kommen Verwaltungsgebäude in Mainz (Factoring) und Düsseldorf (Leasing & Investitionsfinanzierungen). Als Tochter der genossenschaftlichen Crédit Mutuel Alliance Fédérale, einer der größten und finanzstärksten Banken Europas, ist die TARGOBANK eine sichere Partnerin für ihre Kund*innen.

Weiterführende Informationen: www.targobank.de

Über Crédit Mutuel Alliance Fédérale

Als Allfinanzanbieter der ersten Stunde in Frankreich ist Crédit Mutuel Alliance Fédérale mit fast 4.500 Filialen, die mehr als 29 Millionen Kund*innen betreuen, eine führende Bank in Frankreich, die Privatpersonen, freiberuflich Tätigen vor Ort und Unternehmen jeder Größe ein breit gefächertes Angebot an Dienstleistungen bietet.

Als eine der stärksten europäischen Banken beläuft sich ihr Eigenkapital auf 51,8 Milliarden Euro und ihre CET1-Ratio lag zum 30. Juni 2021 bei 18,3 Prozent.

Crédit Mutuel Alliance Fédérale vereint die Crédit Mutuel Verbände Centre Est Europe (Strasbourg), Sud-Est (Lyon), Ile-de-France (Paris), Savoie-Mont Blanc (Annecy), Midi-Atlantique (Toulouse), Loire-Atlantique et Centre-Ouest (Nantes), Centre (Orléans), Normandie (Caen), Dauphiné-Vivarais (Valence), Méditerranéen (Marseille), Anjou (Angers), Massif Central (Clermont-Ferrand), Antilles-Guyane (Fort-de-France) und Nord Europe (Lille). Zur Crédit Mutuel Alliance Fédérale gehören auch die Caisse Fédérale de Crédit Mutuel, die Banque Fédérative du Crédit Mutuel (BFCM) und alle ihre Tochtergesellschaften, einschließlich CIC, Euro-Information, Assurances du Crédit Mutuel (ACM), TARGOBANK, Cofidis, Banque Européenne du Crédit Mutuel (BECM), Banque de Luxembourg, Banque Transatlantique und Homiris.

Weiterführende Informationen: www.creditmutuelalliancefederale.fr

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

TARGOBANK AG
Unternehmenskommunikation
Tel.: 0211 8984 1300
pressestelle@targobank.de