•  TARGOBANK bekommt erneut den renommierten Corporate Health Award und ist Gesamtsieger in der Branche Finanzen.
  • Die Bank fördert seit 2011 mit ihrem Programm „Ça va – Wie geht’s?“ die Gesundheit und Lebensqualität ihrer Mitarbeiter.
  • Am 9. Dezember 2020 wurden die sozial nachhaltigsten Arbeitgeber Deutschlands prämiert.

Erika Kasper, die Ça va-Projektverantwortliche der TARGOBANK, freut sich über die Auszeichnung mit dem Corporate Health Award 2020.

Das Jahr 2020 stand ganz unter dem Einfluss der Corona-Pandemie und stellte alle Unternehmen in Deutschland vor immense wirtschaftliche und personelle Herausforderungen. Der Erhalt und die Förderung der Gesundheit von Mitarbeiter*innen verzeichneten somit erneut einen gesteigerten Stellenwert. Für ihr vorbildliches Gesundheitsmanagement erhielt die TARGOBANK den Corporate Health Award 2020 im Bereich Finanzen. Arbeitgeber mit den vorbildlichsten Konzepten wurden nun mit Deutschlands führender Auszeichnung geehrt.

Der von EUPD Research und der Handelsblatt Media Group im Jahr 2009 initiierte Corporate Health Award wird jährlich an jene Arbeitgeberverliehen, die sich nachweislich überdurchschnittlich für die Gesundheit der eigenen Mitarbeiter*innen engagieren und eine vorausschauende, nachhaltige Personalstrategie verfolgen. So setzt die TARGOBANK als diesjähriger Gewinner ein wichtiges Zeichen für die Finanzbranche: „Ça va – Wie geht´s?“ – das betriebliche Gesundheitsmanagement der TARGOBANK bietet den Beschäftigten ein tiefgreifendes Leistungsangebot in Form von globalen sowie individuellen Initiativen in den einzelnen Einheiten, so die Bewertung der Jury. Als herausragend wurde vor allem das Controlling ausgezeichnet, da jede einzelne Initiative hinsichtlich ihrer Effizienz bewertet wird. Angebote wie die Darmkrebsvorsorge, das Gesundheitsmobil mit seinen Health-Checks an 80 bundesweiten Stopps in 2020 und die rund um die Uhr erreichbare Hotline für die vertrauliche Beratung von Mitarbeitern in allen arbeitsplatzbezogenen und persönlich-familiären Themen wurden ebenso positiv beurteilt. Im Rahmen einer umfassenden Kommunikationsstrategie wurde „Ça va – Wie geht’s?“ zudem als eigenes Label im Unternehmen verankert. „Es sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Werte und Wachstum für ein Unternehmen schaffen. Voraussetzung dafür ist, dass sie sich wohl fühlen, dass sie gesund sind und wir als Arbeitgeber einen positiven Beitrag zur Lebensqualität leisten“, erklärt Alexander Bohrer, Ressortleiter Personal der TARGOBANK.

Ganzheitlicher Ansatz ist das Erfolgsrezept

Gesund zu leben heißt auch, gesund zu arbeiten. Dieser Aspekt ist gerade in der Corona-Zeit noch stärker in den Mittelpunkt gerückt. Denn das Jahr 2020 stellt sowohl Mitarbeiter als auch Arbeitgeber nicht nur physisch, sondern auch mental vor eine bisher nicht dagewesene Situation. Das Gesundheitsmanagement der Bank reagierte in Bezug auf die neuen Herausforderungen durch Corona besonders schnell, z.B. durch die beratende Funktion bei der Einführung von Hygienemaßnahmen und Sicherheitsstandards, speziell auf die Situation abgestimmter Betreuung von Mitarbeitern durch virtuelle Sprechstunden und das Angebot von Schnelltests. „Wenn ein Gesundheitsmanagement Mitarbeiter unterstützen kann -auch unter solch besonders herausfordernden Rahmenbedingungen wie in diesem Jahr- gut durch den Alltag zu kommen, dann hat man schon viel geschafft“, unterstreicht Berthold Iserloh, Gesundheitsmanager bei der TARGOBANK. Mit „Ça va -wie geht´s?“ hat die TARGOBANK bereits 2011 ein eigenes Gesundheitsprogramm ins Leben gerufen, das auf frühzeitige Prävention setzt. Schwerpunkte der Aktivitäten sind dabei Bewegung, Ernährung und Life Balance. Das Gesundheitsmanagement ist fester Bestandteil der Unternehmenskultur und auf allen Ebenen verankert. „Unser Gesundheitsmanagement stellt unser wichtigstes Kapital -unsere Mitarbeiter- in den Fokus. Das Erfolgsrezept ist, dass wir nicht nur Einzelmaßnahmen bieten, sondern Gesundheit als Aufgabe der Gesamtbank verstehen“, ergänzt Erika Kasper, die Ça va-Projektverantwortliche der TARGOBANK.


Über TARGOBANK

Die TARGOBANK verfügt über mehr als 90 Jahre Erfahrung auf dem deutschen Bankenmarkt. Sie betreut 3,6 Millionen Privat-, Geschäfts- und Firmenkunden.

Das Angebot für Privatkund*innen umfasst die Bereiche Konto & Karten, Kredit & Finanzierung, Sparen & Geldanlage, Vermögen & Wertpapiere sowie Schutz & Vorsorge. Angebote für Geschäfts- und Firmenkunden ergänzen ihr Geschäftsmodell: So bietet die TARGOBANK Absatzfinanzierungen für den Einzelhandel, über die Autobank Einkaufs- und Absatzfinanzierungen für den Kfz-Handel sowie Finanzprodukte für Klein- und Kleinstunternehmen, Selbstständige, freiberuflich Tätige und Gründer*innen an. Darüber hinaus bietet die TARGOBANK Unternehmen Finanzierungslösungen in den Bereichen Factoring, Leasing und Investitionsfinanzierung an.

Der Schwerpunkt im Privat-, Geschäfts- und Firmenkundengeschäft liegt auf einfachen, attraktiven Bankprodukten, gutem Service sowie auf einer langfristigen und nachhaltigen Entwicklung. Um nah an ihren Kund*innen zu sein, betreibt die TARGOBANK 335 Standorte in über 250 Städten in Deutschland und ist online sowie telefonisch im Kundencenter rund um die Uhr erreichbar. Die Bank kombiniert somit die Vorteile einer Digitalbank mit persönlicher Beratung und exzellentem Service in den Filialen und bei Kund*innen zuhause.

Hauptsitz der TARGOBANK ist Düsseldorf. Deutschlandweit beschäftigt sie 7.300 Mitarbeiter*innen. In Duisburg führt die Bank ein Kundencenter mit 2.000 Mitarbeiter*innen. Hinzu kommen Verwaltungsgebäude in Mainz (Factoring) und Düsseldorf (Leasing & Investitionsfinanzierungen). Als Tochter der genossenschaftlichen Crédit Mutuel Alliance Fédérale, einer der größten und finanzstärksten Banken Europas, ist die TARGOBANK eine sichere Partnerin für ihre Kund*innen.

Weiterführende Informationen: www.targobank.de

Über Crédit Mutuel Alliance Fédérale

Als Allfinanzanbieter der ersten Stunde in Frankreich ist Crédit Mutuel Alliance Fédérale mit fast 4.500 Filialen, die mehr als 29 Millionen Kund*innen betreuen, eine führende Bank in Frankreich, die Privatpersonen, freiberuflich Tätigen vor Ort und Unternehmen jeder Größe ein breit gefächertes Angebot an Dienstleistungen bietet.

Als eine der stärksten europäischen Banken beläuft sich ihr Eigenkapital auf 51,8 Milliarden Euro und ihre CET1-Ratio lag zum 30. Juni 2021 bei 18,3 Prozent.

Crédit Mutuel Alliance Fédérale vereint die Crédit Mutuel Verbände Centre Est Europe (Strasbourg), Sud-Est (Lyon), Ile-de-France (Paris), Savoie-Mont Blanc (Annecy), Midi-Atlantique (Toulouse), Loire-Atlantique et Centre-Ouest (Nantes), Centre (Orléans), Normandie (Caen), Dauphiné-Vivarais (Valence), Méditerranéen (Marseille), Anjou (Angers), Massif Central (Clermont-Ferrand), Antilles-Guyane (Fort-de-France) und Nord Europe (Lille). Zur Crédit Mutuel Alliance Fédérale gehören auch die Caisse Fédérale de Crédit Mutuel, die Banque Fédérative du Crédit Mutuel (BFCM) und alle ihre Tochtergesellschaften, einschließlich CIC, Euro-Information, Assurances du Crédit Mutuel (ACM), TARGOBANK, Cofidis, Banque Européenne du Crédit Mutuel (BECM), Banque de Luxembourg, Banque Transatlantique und Homiris.

Weiterführende Informationen: www.creditmutuelalliancefederale.fr

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

TARGOBANK AG
Unternehmenskommunikation
Tel.: 0211 8984 1300
pressestelle@targobank.de